Jugend-Fahrradturnier vom ADAC

ADAC

Praktische Fahrradausbildung erhöht die Verkehrssicherheit

Wie auch in den vergangenen Jahren so führte der ADAC auch dieses Schuljahr ein Fahrradturnier durch, an dem die Schüler der 5. Und 6. Klassen teilnahmen. Der Wettbewerb, der der Verkehrserziehung der Kinder dient, stand unter dem Motto „Mit Sicherheit ans Ziel“. Vor Turnierbeginn wurde jedes Fahrrad auf Verkehrssicherheit und Betriebssicherheit überprüft. Dann ging es an den Start: Auf dem ca. 200m langen Parcour konnte jeder Schüler seine Geschicklichkeit und Verkehrssicherheit im Umgang mit seinem Fahrrad beweisen. So mussten z.B. Achter und Slaloms gefahren oder auf einem Schrägbrett die Spur gehalten werden. Dabei ging es nicht um Schnelligkeit, sondern um eine sichere und möglichst fehlerfreie Bewältigung der einzelnen Stationen. Sieger wurden dabei die Schüler mit der geringsten Fehlerpunktzahl. Dieses Jahr siegten Paul Gmeineder (Klasse 6) und Selina Gruber (Klasse6). Die beiden dürfen am Fahrradturnier des ADAC auf Landkreisebene teilnehmen.

Richard Huber vom ADAC überreichte den Siegern Pokal und Urkunde.

Zurück